Was ist bei der Präsentation an den Ständen zu beachten?

Für die Präsentation erhält jedes Projekt einen Ausstellungsstand. Für den Stand haben wir eine Stellwand mit einer Breite von zirka 2 Meter und einer Höhe von zirka 2 Meter sowie einen Tisch (ca. 50 cm x 100 cm) und Stühle vorgesehen.

Wir bereiten für Euch vor

  • eine Standnummer und einen Plan, damit Ihr wisst, wo Ihr ausstellen werdet
  • eine Standblende mit Angabe der Standnummer, Fachgebiet und Thema der Arbeit
  • ein Blatt auf dem Euer Name und der Name Eurer Schule steht

Das müsst Ihr für Eure Präsentation beachten

  • Der Ausstellungsstand ist ein wichtiger Punkt in der Gesamtbewertung der Arbeit. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Fotos, Poster, Tabellen, Collagen, die benutzte Literatur, Geräte, Pflanzen - alles ist erlaubt. Alles sollte möglichst groß und wirkungsvoll in Szene gesetzt werden. Wichtig: Ein Besucher soll beim Betrachten des Standes Vorhaben, Methoden und Ergebnisse der Arbeit erkennen können und verstehen, worum es geht.
  • Schautafeln, Schrift- und Bildmaterial dürfen ausschließlich mit Tesafilm befestigt werden! Bitte Tesafilm und Schere selbst mitbringen. 

Fragebogen

Vor dem Wettbewerb schickt Euch der Regionalwettbewerbsleiter einen Fragebogen zu, den Ihr unbedingt beantworten müsst. Hier fragen wir unter anderem wichtige Details für Eure Projektpräsentation ab, die wir für die weitere Organisation wissen müssen.

Besondere Wünsche für den Stand?

  • Ein Steckdosenanschluss wird für jeden Stand zur Verfügung stehen. Bitte eventuell benötigte Mehrfachsteckdosen selbst mitbringen.
  • Spezielle Wünsche könnt Ihr auf dem Fragebogen ausdrücklich angeben.

Wert der Ausstellungsstücke

  • Bitte recherchiert vor der Ausstellung, welchen ungefähren Wert Eure Geräte und Ausstellungsgegenstände haben werden. Diesen Betrag gebt Ihr im Fragebogen an, damit wir die Gegenstände versichern können.